Austausch Niederlande 2018

Sprachaustausch auf den Spuren von Hieronymus Bosch

Nirgendwo kann man eine Sprache besser lernen, als in dem Land, in dem sie zuhause ist. Also muss wer Niederländisch lernt auch in die Niederlande fahren. Daher bewegten sich vom 14. bis 16.5.2018 22 Schülerinnen und Schüler mit zwei Lehrern vom Augustin-Wibbelt-Gymnasium auf den Spuren des Künstlers Hieronymus Bosch. In Helmond am Jan van Brabant-College – der niederländischen Austauschschule – setzte man sich am ersten Tag schon kreativ mit den extravaganten Werken des Künstlers auseinander. Das Highlight der zweieinhalbtägigen Tour bildete aber ein Ausflug in den Wohnort Boschs, die Stadt S´Hertogenbosch. Im Jheronismus Bosch Art Center bekamen die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen weitere Einblicke in das Leben und Wirken des um 1450 geborenen Künstlers. Doch auch die Kulinarik durfte nicht zu kurz kommen. Daher wurde man auf besondere Weise bekannt gemacht mit der süßen Spezialität der Stadt Den Bosch: Die Bossche Bolle, eine Art Windbeutel mit Schokoladenüberzug, wurden zunächst selbst mit Schokolade glasiert und mit Sahne gefüllt und anschließend genüsslich verspeist.

Zur Pflege und Verbesserung der Sprachkenntnisse und zum Kennenlernen der niederländischen Kultur und Lebensweise verbrachten die Schülerinnen und Schüler ihre Freizeit mit und in den niederländischen Gastfamilien.

Der Austausch fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt und wird von niederländischer und deutscher Seite gleichermaßen geschätzt.

cof