Prag 2016

AWG-Schüler zu Besuch in der Goldenen Stadt

In der Zeit vom 29. 8 – 2. 9. 2016 konnten sich die Leistungskurse Deutsch und Geschichte des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums davon überzeugen, dass Prag immer einen Besuch wert ist. „Ich dachte bisher, Barcelona wäre die schönste europäische Stadt. Aber Prag ist eigentlich noch schöner“, so hat es eine Schülerin am letzten Abend der Studienfahrt formuliert. IMG_20160901_113031

Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Schülerinnen und Schüler, die von ihren Lehrern Frau Albat, Herrn Gels, Herrn Harth und Frau Lohmann begleitet wurden, im Rahmen einer Stadtführung einen ersten Eindruck von der Geschichte und Schönheit der Stadt gewinnen. Zum Programm gehörten auch der Besuch der Prager Burg mit dem Sitz des Regierungspräsidenten, die Besichtigung des St.-Veits-Doms und natürlich der Rundgang durch das Goldene Gässchen, in dem  der Schriftsteller Franz Kafka gelebt und gearbeitet hat.

Über ihn informierten sich die Deutsch-Leistungskurse auch im Kafka-Museum.

Die Studienfahrt beschäftigte sich aber nicht nur mit den schönen Seiten der Goldenen Stadt, sondern auch mit ihrer problematischen Geschichte. So begab sich der Geschichts-LK auf Spurensuche zum Zweiten Weltkrieg. Zum gemeinsamen Programm gehörte ein Besuch des Ghettomuseums in Theresienstadt , das die Schülerinnen und Schüler auch mit der eigenen Geschichte im Nationalsozialismus und dessen menschenverachtender Ideologie konfrontierte.

Ein besonderes Erlebnis für alle war der letzte Abend mit einer Schifffahrt auf der Moldau. Hier präsentierte sich Prag nochmals von seiner schönsten Seite. „Diese Stadt ist auf jeden Fall eine Reise wert. Wir kommen gerne wieder“. Mit dieser Einschätzung ging es  am nächsten Tag auf die Heimreise.

Print Friendly