Kommentar

2. Kommentar zu sprachlichen Phänomenen:

Der Lateinunterricht beschäftigt sich mit Wortschatzarbeit (Wortbedeutung, Ableitungs- und Kompositionsregeln), Etymologie, semantische Feldern, Formlehren, syntaktischen Kongruenzen, Satzgliedfunktionen, Kasusufragen, satzwertigen Konstruktionen, Satz-gefügen, Regeln über Tempus- und Modusgebrauch, Stilmittel, Tropen und Figuren.

Print Friendly