Kletterpark Rietberg 2013

Kletterpark Rietberg
Wandertag der Klasse 9

Am 15.Oktober 2013 fuhr die gesamte Klasse 9 zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Kösters und Frau Schmitz-Hövener sowie ihren Klassenlehrer Herrn Harth in den Kletterpark Rietberg nahe Bielefeld. Nach einer einstündigen Busfahrt von Warendorf über Beelen hinweg, wurde der Kletterpark endlich erreicht und die Vorfreude der Schüler aufs Klettern stieg in jedem erdenklichen Maße. Doch bevor es ans Klettern ging, gab es erst eine kurze Einführung und Hinweise zweier Helfer, die jedem in bis zu 13 Meter Höhe mehr Sicherheit garantieren würden.
Ausgestattet mit Bob der Baumeister ähnlichem Outfit, Gurt und mit einem orangen oder roten Helm auf dem Kopf, durften alle Schüler nacheinander losklettern. Die Schüler, die nicht mit kletterten, weil sie einfach nur ziemlich großen Respekt vor der Höhe hatten, leisteten von unten Unterstützung. Besonders, als einige in  der Höhe wieder die Angst einholte.
Du bist gesichert. Lass dich einfach fallen! ; Du schaffst es! ; Stell dir vor, am Ende steht dein Traummann! und Ich fang dich auf, wenn du runterfällst! waren nur wenige der Parolen, mit denen man anderen und sich gegenseitig Mut gemacht hat, weiterzuklettern.
Die Klasse und selbst Lehrer lernten beim Klettern Grenzen und vor allem die Angst zu überwinden und zudem Vertrauen in sich selbst zu haben. Egal, ob man kopfüber in 13 Metern hing oder sich einfach nur fallen lassen musste. Man begriff, dass man nur durch Zusammenhalt in bestimmten Situationen vorankommen konnte.
Das Wetter blieb die ganze Zeit überwiegend trocken zur Erleichterung aller und trotz eisiger Kälte hatten alle Spaß. Die Klasse habe sich vorbildlich benommen und ihre Anweisungen trotz einer gelben Karte immer beachtet, meinten die Betreuer später.
Nach drei Stunden in der Höhe war auch schon der Tag vorbei und es ging mit dem Bus um 13 Uhr zurück nach Warendorf.
Allen wird dieser Wandertag wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Susanna Hankmann

Print Friendly