2014 Abiturentlassfeier

193 Abiturientinnen und Abiturienten erhielten am Samstag, 28. Juni 2014 am Augustin-Wibbelt-Gymnasium ihre Abiturzeugnisse.

Nach einer musikalischen Eröffnung der Big Band begrüßte der stellvertretende Schulleiter Martin Schulte den „größten Einzeljahrgang aller Zeiten“ in Warendorf. „ Schritt für Schritt seid ihr zum Erfolg gekommen. Dazu möchte ich auch die Eltern der Abiturienten beglückwünschen. Und vor allem dazu, dass Sie ihre Kinder am AWG angemeldet haben.“

-jwi- WARENDORF. Endlich das Zeugnis in der Hand. Das dachten sich wohl die insgesamt 193 Abiturienten des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums (AWG) am Samstagmorgen bei der Entlassfeier in ihrer Sporthalle. Lehrer, Eltern, Geschwister und Großeltern waren gekommen, um zu gratulieren. Nach einer musikalischen Eröffnung der Big Band begrüßte der stellvertretende Schulleiter Martin Schulte den „größten Einzeljahrgang aller Zeiten“ in Warendorf. „ Schritt für Schritt seid ihr zum Erfolg gekommen. Dazu möchte ich auch die Eltern der Abiturienten beglückwünschen. Und vor allem dazu, dass Sie ihre Kinder am AWG angemeldet haben“, sagte Schulte augenzwinkernd und übergab das Wort an Doris Kaiser. Die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Warendorf überbrachte Glückwünsche vom neu gewählten Stadtrat. Auch persönlich sei sie sehr stolz auf die Abiturienten, denn ihr Enkel habe in diesem Jahr am AWG seinen Abschluss erlangt.

Elternvertreter Martin Kirschke zeigte sich dankbar dafür, dass es das Aufbaugymnasium gibt und dass es noch möglich sei, in angemessener Zeit die Hochschulreife zu erlangen: „Ich wünsche Euch allen, dass Ihr Euren Platz im Leben findet!“

Auch die Jahrgangsstufenleiter Desiree Bourger, Beate Grabowski-Gallus, Babara Jebenstreit und Christian Albers gratulierten der Abiturientia. Sie erzählten eine lustige Geschichte, in der sich die eine oder andere Begebenheit aus den drei Jahren Oberstufe wiederfand, was für viel Gelächter sorgte. „Wir waren ein kunterbunter Zirkus mit vielen Höhen und Tiefen, aber wir hatten eine schöne Zeit“, spielten die Schülervertreter Melanie Tiessen und Lucas Hagedorn auf ihr Abimotto „Abigalli- Endlich hat der Circus ein Ende“ an.

DSC_0243

Schulleiter Dr. Olaf Goeke griff das Motto auf und spielte auf die Vorbilder Joko und Klaas mit ihrer Show Circus Halligalli an: „Dennoch fände ich es besser, wenn Sie später nicht vorhaben, betrunken ein Eselwettrennen auf Jamaika zu gewinnen, wie Joko und Klaas. Da orientieren Sie sich doch vielleicht besser an anderen Helden.“

DSC_0265

Dann war es endlich soweit: Die Zeugnisse wurden überreicht. Alphabetisch wurde jeder der 193 Abiturienten nach vorne gerufen und durfte sein Abschlusszeugnis aus

Link Abiturientia unterstützt Herzenswünsche

DSC_0232DSC_0232

Print Friendly