2014 Prag

Den besonderen Charme der tschechischen Hauptstadt Prag erlebten jetzt die Schüler der zwei Deutsch-Leistungskurse des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums bei einer sechstägigen Studienfahrt. Dabei wechselten sich kulturelle und geschichtliche Aktivitäten mit individueller Freizeitgestaltung ab.

P1140729
Nach knapp zehn Stunden Fahrt erreichte die Gruppe Sonntags ihr Hotel, das eingerahmt von historischen Gebäuden und Plätzen im Herzen Prags lag. Von dort aus wurden zahlreiche Unternehmungen gestartet.
P1140703Einen tiefen Eindruck hinterließ am dritten Tag der Reise eine Besichtigung des jüdischen Viertels. Die Führung leitete die Schülergruppe unter anderem durch beeindruckende Synagogen und den alten jüdischen Friedhof. Jeder Teilnehmer spürte die bedrückende Stimmung dieses traurigen Ortes tschechischer und auch deutscher Geschichte.
Ein weiteres Ziel war die Prager Burg mit ihren verschiedenen Palästen. Die imposanten Gebäude der Burg, vor allem der eindrucksvolle Veitsdom, hinterließen großen Eindruck bei den staunenden Schülern. Anschließend ging es durch das „Goldene Gässchen“ – die wohl bekannteste Straße Prags.
P1140571 P1140562Die Exkursion durch die Prager Altstadt mit ihren prachtvollen Gebäuden und Plätzen stieß ebenfalls auf große Begeisterung. Die astronomische Uhr, die Karlsbrücke, der Wenzelsplatz und viele weitere Stationen brachten die Geschichte Prags mit einer Menge neugewonnener Eindrücke näher.
P1140632Außerdem stand eine interessante Führung auf dem Programm, die es ermöglichte, auf vielfältigen Lebensspuren des Schriftstellers Franz Kafka zu wandeln, der zuvor im Unterricht behandelt wurde. Die Gruppe besichtigte authentische Orte, wo der Schriftsteller lebte, studierte, und arbeitete.
Den Abschluss der Reise bildete die Schifffahrt auf der Moldau, bei der die Schüler die eindrucksvollen Tage bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen ließen und traurig auf das Ende einer erlebnisreichen und unvergesslichen Studienfahrt blickten.

Vanessa Stork

Print Friendly