Uganda-Hilfe St. Mauritz zeigt Präsenz

Die Uganda-Hilfe St. Mauritz zeigt Präsenz am Tag der offenen Tür am AWG, 23.1.2015:

* Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer, besucht das Aufbaugymnasium in Warendorf

* Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse verkaufen ugandischen Schmuck

Es ist gute Tradition und den Schülerinnen und Schülern des AWG ein Anliegen, dass sich die Uganda-Hilfe ihrer Schule am Tag der offenen Tür in der Eingangshalle präsentiert.

Foto (2)In diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse zusammen mit Frau Kuhnholdt, Lehrerin für evangelische Religion und Deutsch am AWG, bunte Ketten, Ringe und Arm-bänder, die in Uganda gefertigt werden, zu Gunsten des Ugandaprojektes verkauft. Dazu waren diesmal kleine Täschchen aus buntem Stoff im Angebot, die ebenfalls ihre Liebhaber fanden. Auch der „Spar-Elefant“ wurde von den Besuchern gefüttert, so dass insgesamt weit über 100 Euro eingenommen werden konnten. Noch wichtiger ist, dass die Schülerinnen und Schüler fast jedem Besucher des Tages der Offenen Tür einen Flyer mitgeben konnten, der genauer über das Uganda-Projekt der Schule informiert.

Bereits am Vormittag war der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung und Mitglied des Bundestages, Christoph Strässer, zu Gast im AWG und sprach mit Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe über die Krisen und die Situation der Menschenrechte in der Welt. Lesen Sie hierzu unseren Artikel Gespräch mit Christoph Strässer.

 

Print Friendly