Sporthelferprogramm

„Mehr Bewegung in der Schule“ – Sporthelferprogramm am AWG gestartet

 Das Sporthelferprogramm soll das Spiel – und Sportangebot im Schulalltag des AWG erweitern und bereichern. Sporthelferinnen und Sporthelfer sind speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler die das Bewegungs- Spiel- und Sportangebot für Mitschülerinnen und Mitschüler über den Unterricht hinaus gestalten und durchführen.

Die ersten fünf ausgebildeten Sporthelferinnen und Sporthelfer am AWG aus der Sekundarstufe I haben für Ihre Qualifikation eine 36 Lerneinheiten umfassende Ausbildung absolviert. Die Ausbildung, die teilweise auch am Wochenende stattfand wurde von Herrn Holger Stein, Sportlehrer am AWG durchgeführt.

Mithilfe der Sporthelfer kann jetzt am AWG ein Pausensportprogramm eingerichtet werden, in denen für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in einzelnen Pausen die Sporthalle geöffnet sein wird um spielerischen oder sportlichen Aktivitäten nachzugehen.

Im Rahmen dieses Pausensportangebots wurde ein Geräteschrank in der Schule angeschafft, der allen Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I zur Verfügung stehen wird. Dieser Schrank enthält vielfältige Sportgeräte, die zum Pausensport genutzt werden können.

Für die qualifizierten Sporthelferinnen und Sporthelfer, die zumeist als Team agieren, bieten sich noch viele weitere Tätigkeitsmöglichkeiten am AWG, wie das Schulsportfest oder Schulwettbewerbe, aber auch ein Einsatz im Sportverein ist mit dieser offiziellen Qualifikation möglich. Mit dem Sporthelferprogramm kann ein wesentlicher Beitrag zu einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung am AWG geleistet werden.

Übergabe der Qualifikationsbescheinigungen (plus T- Shirt) an die Sporthelfer:

IMG_6198 (2)

Von links nach rechts: Holger Stein (Sportlehrer AWG), Tessa Schabhüser, Bianca Blienert, Nils Fellhölter, Mika Sabados und Maximilian Pieper. Im Hintergrund der Geräteschrank für die Sportgeräte.

Print Friendly