Infos zum Austausch

Austauschfahrten im Fach Niederländisch

Schüler, Eltern und Lehrer stimmen dem folgenden Zitat aus dem Kernlehrplan für das Fach Niederländisch sicher zu:
„das hohe Maß an privater und beruflicher Mobilität machen Fähigkeiten, sich in der Welt zu verständigen, zu einer unabweisbaren Notwendigkeit. In diesem Sinne hat Unterricht in den modernen Fremdsprachen der gymnasialen Oberstufe zur zentralen Aufgabe, jungen Menschen für eine mehrsprachige Lebenswelt diejenigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die sie über die Grenzen ihrer eigenen Sprache hinweg handlungsfähig machen.“[1]

Im Klassenraum können diese Fähigkeiten durch den Einsatz gezielter kommunikativer Methoden geschult und erlangt werden. Jedoch kann der Unterricht den authentischen Sprachkontakt nicht ersetzen. Darum sind der direkte Austausch mit einem Partner aus den Niederlanden sowie der Kontakt vor Ort sehr wichtig, um zielgerichtet kommunizieren zu können.
Im aktuellen Schuljahr 2014/15 konnte die Fachschaft Niederländisch für dieses Vorhaben erstmalig zwei Partnerschulen aus den Niederlanden gewinnen. Dies ist zum einen das Linde College in Wolvega (http://www.lindecollege.nl/) in der Provinz Friesland im Norden der Niederlande. Zum anderen ist es das Jan van Brabant College in Helmond (http://www.janvanbrabant.nl/), welches im Süden der Niederlande liegt.
Mit beiden Partnerschulen setzen wir in naher Zukunft in der Einführungsphase sowie Qualifikationsphase Austausch-begegnungen und Brieffreundschaften um!

 NL1

 

 

 

 

Die Fachschaft Niederländisch erhofft sich durch die Austauschbegegnungen:
– eine noch höhere Motivation beim Erlernen der niederländischen Sprache
– eine individuelle Sprachverbesserung der Schüler
– einen Beitrag zur Völkerverständigung
– eine unvergessliche Erfahrung für die Schüler
– neue binationale Freundschaften für die Schüler
– den Erwerb wichtiger interkultureller Kompetenzen (Weltoffenheit und Toleranz)
– eine Erweiterung des Horizonts (durch den Aufenthalt in einer Gastfamilie kann der Schüler eine fremde Kultur von Innen heraus und als aktiver Teil kennenlernen. Der Schüler taucht vollständig in den Lebensalltag seines Gastlandes ein und kann ihn somit intensiv miterleben)


[1] Vgl. Kernlehrplan für das Gymnasium – Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen. Niederländisch. S.7.

 

 

Print Friendly