ZDI-Roboterwettbewerb 2009

AWG-Team schafft es ins Halbfinale

MINT Roboter 2009„Warum musste der Eisbär auch herunterfallen fallen“, kommentiert Hansjörg Kchiwonus noch heute die Kleinigkeit, die seinen zehn engagierten Schülerinnen und Schülern der Roboter-AG um Haaresbreite den Einzug ins große Landesfinale in Düsseldorf gekostet hat. Nicht, dass die AWG-Schüler und ihr AG-Leiter etwas gegen Knut & Co einzuwenden haben – der Transport eines Lego-Eisbären auf eine ebenfalls aus diesem Material bestehenden Eisscholle war eine von zahlreichen Aufgaben, die ein aus Lego-Technik gebastelter Roboter zu bewältigen hatte. Zumindest dann, wenn Schüler mit diesem Roboter am zdi-Roboter-Wettbewerb des NRW-Wissenschaftsministeriums teilnehmen wollte. Unter der Leitung ihres Mathe- und Physiklehrers haben sich zehn Schüler der zehnten Klasse erstmals dem Wettbewerb gestellt, aus Lego-Technik einen Roboter gebaut und ihn den Vorgaben entsprechend programmiert. „Seit dem Frühjahr wurde in der Arbeitsgemeinschaft getüftelt, sogar in den Osterferien daran gearbeitet“, betont ihr Fachlehrer. Auf einer zwei Quadratmeter großen Platte musste sich ein Roboter automatisch zurechtfinden: Bälle sollten eingesammelt, Hebel betätigt, Knöpfe gedrückt und gedreht werden. Drei Elektromotoren durften eingesetzt werden und nur bestimmte Sensoren, damit alle Teams die gleichen Voraussetzungen haben.
„Nicht Letzter werden und am liebsten im Mittelfeld laden – das hatte sich das hatte sich der Coach für sein Team erhofft, denn „schließlich sind wir als Newcomer gestartet, hatten noch nie am Wettbewerb teilgenommen“. Was dann geschah, war wie ein kleiner Traum: Vorlauf um Vorlauf heimste der Roboter Höchstpunktzahlen ein, schaffte es bis ins Halbfinale des Regionalwettbewerbes in Münster.

„Sowohl die Maschine wie auch die Programmierung waren richtig gut“, ist der Lehrer voll des Lobes für seine Schützlinge. „Daran ändert auch der Fall des verloren gegangenen Eisbären nicht. Bronze ist in ein unerwarteter sehr großer Erfolg für die Schüler des AWG“.

Print Friendly