“Das 1×1 der Kommunalpolitik – Politik konkret erleben”

Am 24.und 25. Januar 2012 fand das alljährliche Planspiel “Das 1×1 der Kommunalpolitik – Politik konkret erleben” zum Thema Umgang mit und Prävention von Fremdenfeindlichkeit statt.

Hierzu lud die Volkshochschule schon wie in den Vorjahren die Jahrgangsstufe 11 des AWG in den Sophiensaal, das alte Lehrerseminar sowie die Aula der Freiherr-von-Ketteler Schule ein.

An den drei Standorten fand am Nachmittag das Planspiel statt, nachdem dieses am Vormittag unter Beteiligung lokaler Politikgrößen vorbereitet worden war. Hierzu wurden die Schülerinnen und Schüler zunächst in die Praxis der Kommunalpolitik sowie in das Planspiel eingeführt. Danach stellten sich Warendorfs Bürgermeister Walter, Dr. Thormann als Erster Beigeordneter und Sassenbergs Bürgermeister Uphoff den Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Der Großteil der Veranstaltung fand in Kleingruppen statt, in denen sich die Schülerinnen und Schüler engagiert dem Thema des Planspiels widmeten. Kommunalpolitik wurde so nicht nur in der Theorie, sondern insbesondere in der Praxis näher gebracht. (Hoene/Bauernfeind)

Bereitwillig gab Jochen Walter u.a. Auskunft zu den Themen „Zukunft des AWGs“ und der „Wulff-Affäre“. Breitwillig stellte er sich außerdem den Fragen zu seiner Vita. Die offene und freundliche Art des Bürgermeisters führte zu einer guten Gesprächsatmosphäre, die auch von den Schülerinnen und Schülern empfunden wurde, welche den Bürgermeister nach dem Interview als „offen“, „bodenständig“, „bürgernah“ und „witzig“ beschrieben.

Ausflug zur DASA Arbeitswelt Aussteller nach Dortmund

Während sich die eine Hälfte der Mitschülerinnen und Mitschüler im Planspiel „Das 1×1 der Kommunalpolitik – Politik konkret erleben“ engagierten, führte es die jeweils andere Hälfte der Jahrgangsstufe 11 des AWG am 24. bzw. 25. Januar 2012 zur DASA Arbeitswelt Ausstellung nach Dortmund.

Dort wurden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen durch die Arbeitswelten geführt und lernten viel über die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche. So wurden u.a. Pflegeberufe, die Arbeit in der (Gerichts-)Medizin, verschiedenen Handwerke sowie die Flugsicherung vorgestellt. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich der Gabelstaplersimulator sowie der LWK-Simulator. Im Rahmen der Führung wurden die Schülerinnen und Schüler außerdem insbesondere über Maßnahmen des Arbeitsschutzes informiert.

Im Anschluss hatten sie Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit die Dortmunder Innenstadt zu erkunden, bevor es dann mit dem Reisebus zurück nach Warendorf ging. (Hoene/Bauernfeind)

Print Friendly