EF-Essaywettbewerb

Erasmus+ 

Europa als Wertegemeinschaft – Philosophischer Essaywettbewerb 2015 der EF-Kurse am AWG

In diesem  Schuljahr wurde am AWG erstmals ein schul- und jahrgangsinterner Essaywettbewerb in der  Einführungsphase der Sekundarstufe II durchgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler der vier Philosophiekurse (ca. 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer) haben einen Beitrag  eingereicht  und zu einem – von drei zur Wahl stehenden –  Themen einen philosophischen Essay verfasst. Der Wettbewerb fand im Rahmen des Erasmus+Programmes statt, der Siegeressay wird ebenfalls auf der Homepage veröffentlicht werden.

Folgende Themen standen zur Auswahl:

1) „Die Furcht ist […] die Mutter der Moral.“ Friedrich Nietzsche: Jenseits von Gut und Böse. Vorspiel einer Philosophie der Zukunft, Leipzig 1886, S. 201

2) „Im Namen der Toleranz sollten wir daher das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren“Karl R. Popper: Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Band I, Bern 1957, S. 268

3) „Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles.“Dieses Zitat wird Sokrates zugeschrieben.

Die drei Erstplatzierten erhielten neben einer Urkunde zusätzliche  Sachpreise, u.a. einen Gutschein von der Buchhandlung Ebbeke.

IMG_6442_b
Die Sieger (1. Reihe; von links nach rechts): Jonas Hokamp (1. Platz, GK3); Katharina Hirsch (3. Platz, GK2); Marcel Homölle (2. Platz, GK1). In der zweiten Reihe; Schulleiter Dr. O. Goeke, die betreuenden Philosophielehrer; Frau S. Flothkötter, Frau Dr. D. Bourger, Herr M. Hettwer, Frau D. Fiedler, Herr K. Frönd, sowie Frau Freisfeld vom AWG.

.

Download:  Siegeressay 2014-15 von Jonas Hokamp

Print Friendly