Sporttag 2015

Kurz vor den Ferien drehte sich am Augustin-Wibbelt-Gymnasium alles rund um das Thema „Sport“. Mit Unterstützung der Lehrer organisierten einige Schüler und Schülerinnen Gruppen und Kurse, in denen ihre Mitschüler/innen die verschiedensten Sportarten ausprobieren konnten. Dafür trugen sich alle Schülerinnen und Schüler zuvor in Listen mit ihrem Wunschkurs ein.
051Vor allem die Ballsportarten waren sehr beliebt. Neben einem Volleyball- und einem Fußballturnier, bei dem nicht nur die Schüler aktiv waren, sondern auch die Lehrer sich sportlich eingebrachten, wurde die Möglichkeit geboten, amerikanische (Ball-)Sportarten, wie z.G. American Football, näher kennenzulernen. Im Emspark gab es die Möglichkeit, an einem Basketballkurs teilzunehmen sowie auf der anliegenden Skaterbahn Inliner und Waveboard zu fahren.
AWG_Sporttag_2015_128Doch auch bei den Tanzgruppen gab es eine große Beteiligung. So übten eine Zumba- und eine Freestyle-Gruppe trotz der Hitze mit viel Enthusiasmus Tänze ein und auch auf dem Schulhof waren die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude bei einem Step-Aerobic-Kurs dabei.
142Um die Geschicklichkeit und die Koordinationsfähigkeiten zu schulen, fanden ein Yoga- sowie ein Bouldern- und Slagline-Kurs statt. Auch bei den Einradfahrern waren diese Fähigkeiten gefragt. Neben diesem reichhaltigen Angebot gab es zudem verschiedene Kampfsportkurse wie Judo und Hap Ki Do.
Im Warendorfer Freibad bot ein Schüler seinen Mitschülern die Möglichkeit wichtige Maßnahmen des Rettungsschwimmens zu erlernen.

Auch die Schülerinnen und Schüler, die sich aufgrund einer Verletzung oder anderer gesundheitlicher Gründe nicht sportlich beteiligen konnten, kamen an diesem Tag nicht zu kurz. Sie beteiligten sich an den Pressearbeiten oder beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Sportlerernährung. 001Im Zuge dieser Beschäftigung sorgten diese Schüler und Schülerinnen den ganzen Tag über mit frischen Obstspießen, kühlen Smoothies und anderen leckeren Speisen für eine erfrischende und abwechslungsreiche Verpflegung für die restliche Schulgemeinde.
Der Tag bot nicht nur den Schülern und Schülerinnen, sondern auch den Lehrern und Lehrerinnen eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag und bereitete allen Beteiligten trotz Anstrengung und tropischen Temperaturen große Freude.

Diana Ossenbrink und Nicole Volkmann

 

Print Friendly