Maximare Hamm

Zusammen mit den Austauschschülern der I.E.S. La Minilla Las Palmas sowie den spanischen Lehrerinnen und dem spanischen Lehrer, fuhren die Schülerinnen und Schüler sowie die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums in Warendorf zum Erlebnis- und Spaßbad Maximare nach Hamm.
ImP1000980 Vordergrund stand sicherlich das Gemeinschaftserlebnis und die Freude an der Bewegung im Wasser. Jedoch lässt sich hierbei auch  auf europäische Werte verweisen, beispielsweise in Bezug auf die liberalen und toleranten gesellschaftlichen Verhältnisse und Normen, die es jedermann nach Belieben erlauben, in ein solches Bad zu fahren und seine Zeit dort zu verbringen. Sofern sich an die dort geltenden Bade- und Verhaltensregeln gehalten wird, ist der Zugang für alle Bevölkerungsgruppen und sozialen Schichten offen, niemand wird per se davon ausgeschlossen. P1000981Dies verdeutlichte zudem den Wert der Gleichheit innerhalb der Europäischen Union, hier v.a. hinsichtlich der Gleichheit von gesellschaftlichen Gruppen, aber auch hinsichtlich der Gleichbehandlung von männlichen und weiblichen Gästen, die mit gleichen Rechten und Pflichten sich im Erlebnisbad aufhalten dürfen. Die Umgebung eines Schwimmbads bringt zudem unweigerlich eine gewisse, von allen Beteiligten akzeptierte und getragene Freizügigkeit mit sich, und auch hier offenbaren sich die Werte der Gleichheit und der Toleranz, zumal mit Blick auf andere Länder und Regionen der Welt, in denen ein derartiger gemeinsamer Kontakt der beiden Geschlechter undenkbar, ja z.T. sogar strafbar wäre. Für den einzelnen Besucher ergibt sich in diesem Rahmen die Freiheit, sich für den Besuch dieses Bads zu entscheiden und sich dann nach Gutdünken darin aufzuhalten und somit einen kleinen Betrag zu Selbstverwirklichung zu leisten.

Print Friendly