europass Mobilität

Der europass Mobilität dokumentiert Lernerfahrungen der Schülerinnen und Schüler im Ausland. Der europass Mobilität muss von der entsendenden Institution – zum Beispiel einer Schule – beantragt und in Zusammenarbeit mit der aufnehmenden Schule bzw. Einrichtung im Ausland für den Passinhaber ausgefüllt werden.

csm_Europass-web_299e1547cc

Für einen Lernabschnitt im Ausland, der durch den europass Mobilität dokumentiert werden soll, gelten folgende Qualitätskriterien:

  • eine schriftliche Vereinbarung zwischen Entsendeeinrichtung und Gasteinrichtung über Inhalte, Ziele und Dauer des Lernabschnitts im europäischen Ausland
  • eine angemessene sprachliche Vorbereitung der betreffenden Personen
  • die Betreuung durch einen Mentor im Ausland (dies kann bei einem Schüleraustausch auch der betreuende deutsche Lehrer sein)
  • die Einhaltung des geographischen Geltungsbereichs (die EU-Mitgliedsstaaten und die EWR-Staaten Island, Liechtenstein, Norwegen; bei EU-Programmen zusätzlich: Bulgarien, Rumänien und die Türkei).

(Quelle: Der europass Mobilität im Schulbereich)

Weitere Informationen zu unserem Foggia-Austausch

http://www.augustin-wibbelt-gymnasium.de/?page_id=5858

Print Friendly