AWG-Schüler treffen den Bundestagsabgeordneten Christof Strässer

Die Klassenfahrt nach Berlin im Oktober letzten Jahres ist der 10a und der 10b des AWG noch sehr gut in Erinnerung. Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Herrn Christof Strässer besuchten sie unter anderem den Bundestag. Leider hatte Herr Strässer im letzten Jahr in Berlin keine Zeit für das sonst übliche Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern. Nach  anfänglicher Enttäuschung war die Freude unter den Schülern groß, als sich herausstellte, dass Herr Strässer nach Warendorf kommen würde, um das direkte Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern zu suchen. Dieser Termin fand am Montag, dem 30.1.17 statt.
P1010622

Zunächst berichtete Herr Strässer sehr authentisch von seiner Politikertätigkeit. Er erzählte von politischen Erfolgen, wie Hilfsmittellieferungen in den Irak, aber auch von Niederlagen.
Nach dem sehr anschaulichen Vortrag haben die Zehntklässlerinnen und Zehntklässler die vielen Fragen gestellt, die sie vorher in den Klassen vorbereitet hatten und die ihnen spontan einfielen. Vor allem interessierten sie sich für aktuelle Themen, wie die Situation und Handlungsmöglichkeiten in Syrien, Möglichkeiten zur Bekämpfung des IS und die Wahl von Donald Trump. Auch die Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidat der SPD kam zur Sprache.

P1010627Da Herr Strässer Pate des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ des AWG ist und er das AWG schon 2015 bei der Übernahme der Patenschaft  besuchte, haben die Schülerinnen und Schüler ihm als Dankeschön ein Foto überreicht, das die Baumpflanzaktion im Zuge des Projektes dokumentiert. Für die Klassen war es eine interessante Erfahrung, einen Parlamentarier persönlich zu erleben. Sie waren beeindruckt vom authentischen und schülernahen Auftreten des Berufspolitikers.

Print Friendly