Der Tag für Afrika am AWG 2017

TfA2Der Countdown läuft: Am 6. Juli 2017 engagieren sich die Schülerinnen und Schüler des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums wieder für Gleichaltrige in Afrika. Ab sofort sind die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums auf der Suche nach Jobs, um dort Geld zu verdienen, das sie dann für Kinder und Jugendliche in Afrika spenden. Es geht z.B. um Bildungsprojekte in Burundi, Ruanda, Südafrika und Uganda. Diese Form des ehrenamtlichen Schülerengagements findet schon zum wiederholten Male am AWG statt und war in den letzten Jahren immer ein voller Erfolg – nicht nur finanziell. Die Tatsache, dass sich Jugendliche hier für ihre Altersgenossen im fernen Afrika engagieren, hat viel mit Haltung und Solidarität zu tun. Nun kennen die Schülerinnen und Schüler am AWG seit Jahren das Uganda-Projekt der Schule und sind so bestens vorbereitet und motiviert. Tatsächlich darf die Schule diese bestehende Partnerschaft St. Mauritz Obiya Palaro im Norden Ugandas mit der Hälfte des „erarbeiteten“ Geldes unterstützen.TfA1

Father Cyprian mit Kindergartenkindern in St. Mauritz Obiya Palaro, Norduganda. Das AWG unterstützt dieses Projekt seit mehr als 25 Jahren.

Die Nachrichten aus Afrika sind zur Zeit mal wieder schrecklich: Verheerende Hungersnöte quälen die Menschen und die Politik (G7 Gipfel) kann sich nicht zu gemeinsamen Maßnahmen durchringen. Umso wichtiger, dass Jugendliche die Initiative ergreifen und sich engagieren.

Wir bitten alle Warendorfer herzlich, Schülerinnen und Schüler bei ihrem Engagement für Gleichaltrige in Afrika zu unterstützen, ihnen z.B. einen Job anzubieten.

Print Friendly