Lothar de Maizière zu Besuch

Lothar de Maizière zu Besuch am AWG

„In Zeiten großer Umbrüche kann man schnell Karriere machen“ – seine eigene schnelle Karriere stellte am vergangenen Freitag Lothar de Maizière, der letzte und zugleich erste demokratisch gewählte Ministerpräsident der DDR, Schülerinnen und Schülern des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums vor. In einem spannenden und mit zahlreichen Anekdoten angereicherten Vortrag stellte de Maiziere zunächst den Prozess der deutschen Wiedervereinigung  und seine eigene Rolle dar, bevor er zahlreiche interessierte Fragen der Schüler beantwortete. Dabei nannte er als Intention für seinen Auftritt vor den Schülern, dass sich die heutigen Schüler, die die DDR nicht mehr aktiv erlebt hätten, überhaupt nicht vorstellen könnten, wie es ist, in seinem eigenen Land eingesperrt zu sein und nicht frei wählen zu dürfen.

Der Besuch von Lothar de Maizière setzte die Reihe von Vorträgen rund um die Deutsche Einheit am AWG fort, die mit einem Besuch von Günther Schabowski begann und mit Unterstützung der VHS Warendorf auch in Zukunft fortgeführt werden wird.

Print Friendly