Tag für Afrika 2018 mit Fr.Cyprian aus Obiya Palaro

Auch in diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse und der EF des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums für Afrika engagiert: Die Aktion Tagwerk unterstützt Bildungsprojekte in verschiedenen Ländern Afrikas und das geht so: Schülerinnen und Schüler suchen sich einen Job für einen Tag und geben ihren dort verdienten Lohn für Gleichaltrige in Afrika ab.

IMG_0685
Tobias Lüffe-Baak im Gespräch mit Fr.Cyprian und Judith
IMG_0682
Judith Blienert arbeitet bei Lüffe-Baak

Das Augustin-Wibbelt-Gymnasium unterstützt seit mehr als 25 Jahren ein dörfliches Entwicklungsprogramm im Norden Ugandas und kann die Hälfte des für Aktion Tagwerk gesammelten Geldes dem schuleigenen Projekt zukommen lassen. So hat die Schule entscheidende Maßnahmen im Dorf Obiya Palaro mitfinanzieren können: Brunnenbohrungen für sauberes Wasser, medizinische Grundversorgung und natürlich Bildung in Schule und Kindergarten.

IMG_0700
Maximilian Venherm im Gartencenter Murenhoff
IMG_0703
Julia Burholt, eine ehemalige AWG-Schülerin, erklärt den Gästen ihre Tätigkeiten

 In diesem  Jahr konnten sich Fr.Cyprian, Fr.Eric und die Sozialarbeiterin Kevine aus dem Projekt Obiya Palaro persönlich ein Bild vom Einsatz der Schülerinnen und Schüler machen: So hat Judith Blienert aus der 9. Klasse z.B. im Holz verarbeitenden Betrieb Lüffe-Baak in Greffen gearbeitet und dort Paletten gestapelt. Maximilian Venherm aus der EF hat sich im Gartencenter Murrenhoff in Freckenhorst eingesetzt und hat dort Beete gesäubert und Pflanzen gewässert.

Viele Schülerinnen und Schüler haben sich bei ihren Großeltern oder anderen Verwandten engagiert und dort geputzt, aufgeräumt, Wände gestrichen oder den Garten auf Vordermann gebracht.